Der Förderkreis

Der Förderkreis entstand nach vielen Vorarbeiten im Jahre 1999 als Initiative von Altstädter Gemeindegliedern, denen angesichts schwindender staatlicher und kirchlicher Finanzmittel der Erhalt des Antwerpener Altars ein Anliegen von besonderer Bedeutung war und ist.

Seine zentralen Aufgaben sind in der Vereinssatzung verankert:

1. Pflege und Erhalt des Altars

2. Erforschung seiner Geschichte

3. Seine theologische Aussage
und seine künstlerische Bedeutung


Dabei erhält der Förderkreis bei seinen Aufgaben kompetente Unterstützung durch Historiker, Kunsthistoriker und Restauratoren.
So konnte in jüngerer Zeit das Entstehungsjahr des Altars (1524) aus zahlreichen Schriftzeichen des Gewandsaumes einer seiner geschnitzten Figuren ermittelt werden.