Die Passion Jesu

Der Passion Christi widmet unser Antwerpener Schnitzaltar seinen gesamten Mittelteil, d. h. sechs Schreine, von denen die obersten drei deutlich größer sind als alle anderen, und vier Tafeln auf der linken Seite.

Mit Recht kann man also von einem Passionsaltar sprechen, der den Betrachter einnimmt und ihn dazu bringt, sich das Leiden und Sterben des Heilands zu vergegenwärtigen. Damit kommt es zu einem meditativen Akt, den ein sehr alter Choral in die Worte fasst:
"Oh hilf, Christe, Gottes Sohn,
durch dein bitter Leiden,
dass wir dir stets untertan
Sünd und Unrecht meiden,
deinen Tod und sein Ursach
fruchtbar nun bedenken,
dafür, wiewohl arm und schwach,
dir Dankopfer schenken." (EG 77)



Einzug in Jerusalem

 

Jesu Gefangennahme

 

Jesus vor Herodes

 

Jesus vor Pilatus

 

Jesus wird gegeißelt

 

Die Dornenkrönung

 

Jesus trägt sein Kreuz

 

Jesu Kreuzigung

 

Jesus wird vom Kreuz genommen und beweint

 

Die Grablegung

 



Einzug in Jerusalem